Werler Turnverein 1894 e. V.

Erfolgreiche Braungurtprüfung

 

Nach wochenlanger Vorbereitung konnten heute Michelle und Fabian Babik, Theo Spiegel und Elisa Plattfaut erfolgreich ihre Braungurtprüfung ablegen.

Unter den kritischen Augen der Prüfer musste zuerst die erste Gruppe der Nage No Kata, mit dem von allen "geliebten" Kata-guruma, gezeigt werden. Danach standen Prüfungselemente im Stand und am Boden auf dem Programm. Abgerundet wurde die Prüfung durch ein Randori.

Neben den einzelnen Würfen und Techniken wurden auch theoretische Inhalte abgefragt. Insbesondere die Japanischen Namen bereiteten den Sportlern hin und wieder Kopfzerbrechen.

Letztendlich haben alle Werler Judoka die Prüfung mit Bravour bestanden und konnten zum Schluss ihre Urkunden und den neuen Gürtel entgegen nehmen.

 

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Preisverleihung der Judosafari

Vom 05.04. bis zum 24.05.2020 führten wir eine Judosafari@home

durch. Entgegen der üblichen Vorgehensweise, mussten coronabedingt,

in diesem Jahr die Aufgaben zu Hause durchgeführt und von den Eltern

gefilmt werden.

16 Judoka zwischen 5 und 14 Jahren nahmen teil und erledigten

die Aufgaben mit viel Freude.

Es galt sowohl einen Budoteil, einen Sportteil und einen Kreativteil zu absolvieren.

Die Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache und alle Disziplinen

konnten mit Bravour gelöst werden.

Heute konnten die Kinder nun endlich die ersehnten Urkunden

und Abzeichen entgegennehmen.

Es wurden das gelbe Känguru, der orangene Fuchs, die grüne Schlange,

der blaue Adler und der braune Bär verliehen.

 

Herzlichen Glückwunsch

 

Liebe Judoka,


nachdem Covid 19 das sportliche Leben in unserer Abteilung quasi von heute auf morgen zum Erliegen gebracht hat, können wir nach einem halben Jahr endlich wieder mit unserem Training starten.
Leider wurde die Sporthalle der Hedwig-Dransfeld-Schule durch den LWL noch nicht wieder für den Vereinssport freigegeben, so dass wir nach einer Alternative suchen mussten.
Die angespannte Hallensituation, sowie das umfangreiche Sportangebot der einzelnen Werler Vereine machte dies nicht einfach.
Intensive Gespräche mit der Stadt Werl haben jedoch endlich zum Erfolg geführt. Wir haben nun die Möglichkeit, in der Sporthalle der Waburgis -Grundschule zu trainieren (unsere alte Trainingstätte).

Allerdings steht uns die Halle nur an einem Tag in der Woche zur Verfügung.

Die Judoabteilung hat zur Sicherheit der Teilnehmer ein umfangreiches Hygienekonzept, in Anlehnung an die Empfehlungen des deutschen Judobundes, sowie des Landessportbundes erstellt.

 
Um den notwendigen Schutz der Teilnehmer zu gewährleisten, sowie den gesetzlichen Vorgaben gerecht zu werden, muss einiges beachtet werden:


1. Die Nutzung der Umkleiden ist nicht möglich, daher müssen alle Judoka bereits umgezogen zum Training erscheinen.

 
2. Die Nutzung der WC-Anlagen ist nicht möglich.

3. Beim Betreten des Gebäudes ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen, der erst auf der Matte abgenommen werden darf.

 
4. Eltern und Begleitpersonen haben keinen Zutritt zur Halle.

 
5. Beim Betreten des Gebäudes ist eine Handdesinfektion durchzuführen.

 

6. Zu jedem Training muss der Judoka den ausgefüllten Fragebogen (Download unten) mitbringen, ansonsten darf er nicht am Training teilnehmen.


7. Alle Judoka müssen sich in die Teilnehmerliste eintragen.

Folgende Trainingszeiten werden dienstags angeboten:
17.30 Uhr - 19.00 Uhr Kinder- und Anfänger
19.15 Uhr - 20.45 Uhr Fortgeschrittene und Erwachsene

Wir hoffen auf eine rege Trainingsteilnahme und sind zuversichtlich, auch bald wieder an gewohnter Stelle trainieren zu können.

Wir danken Allen, die in dieser ungewöhnlichen und vielleicht auch schwierigen Zeit, der Judoabteilung die Treue gehalten haben.

getreu Bertolt Brecht:

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. 

 

Formular Corona.pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.0 KB